Kostbare Versuchungen auf der Luxury, please – Trüffel, Schneckenkaviar und mehr im Video.

Trüffel. Bereits zum 5. Mal lautete das Motto in der Wiener Hofburg: “Alles Luxus”. Die Luxury, please 2010 wartete mit über 100 nationalen und internationalen Luxuslabels mit einigen Superlativen auf. Falkenhauben für € 40.000.- Euro konnte man hier erstehen. Streng limitierter Champagner Cognac war  für schlappe € 36.000.- erhältlich.  Auch kulinarisch hatte die wohl teuerste Messe des Jahres einige Highlights zu bieten:

Neben exklusivem Wein und Kostproben vom Starhaubenkoch Siegfried Kröpfl, durften mutige Feinschmecker auch Weinbergschnecken probieren. Wer noch tiefer in exotische Genussgefielde eintauchen wollte, für den gab es sogar ein Häppchen Schneckenkaviar, oder exquisiten Trüffel zu kosten.

 

 

Trüffel durfte natürlich auch nicht fehlen. Noch dazu gab es diesen geradezu als Schnäppchen: 3900 Euro pro Kilo – über 40% günstiger als im letzten Jahr war der zu haben!

 

 

Trüffel

Luxury, please